Wir alle kennen das: Erlebnisse, die in der Vergangenheit so vor sich hinschlummern, weil sie nie so richtig beendet wurden. Erlebnisse, die einem in bestimmten Momenten noch bis heute einen Stich versetzen, weil die Wunde nie so richtig verheilt ist. Solche Erlebnisse wie…:

Eine alte Liebe, die nicht schön auseinander gegangen ist.

Ein Missverständnis, das nie aufgeklärt und aus der Welt geräumt wurde.

Eine letzte, versäumte Gelegenheit für ein mutiges Liebesgeständnis.

Eine Lüge, die sich irgendwann wie die Wahrheit angefühlt hat.

Eine verpasste Chance, die man nie genutzt hat.

Eine schwierige Zeit, in der man für seine Freunde nicht da war.

Die erste große Liebe, mit der man heute gern noch befreundet wäre.

Böse Worte, die man nicht mehr zurücknehmen konnte und heute bereut.

Eine Entschuldigung, für die man zu feige war.

Eine gute Freundschaft, die aufgrund eines heftigen Streits auseinander gebrochen ist.

Eine ewig meckernde Schwiegermutter, der man es nie recht machen konnte.

Eine leidenschaftliche Affäre mit einem Wildfremden, der sich nie verabschiedet hat.

• …

Und ab und an tauchen dann immer mal wieder diese Ach, was ich dir noch gern gesagt hätte-Gedanken auf, holen ungefragt alte Gefühle wieder hervor, wirbeln alles durcheinander und lassen einen ratlos zurück. Wir alle kennen das.

Deswegen solltest du einen Brief schreiben. Nenn ihn Mein ungeschriebener Brief und schreib alles auf, was du ihr oder ihm damals noch gern gesagt hättest. Dabei ist es ganz egal, ob es zu spät ist oder ob du die angemessenen Worte findest. Darum geht es nicht. Es geht hierbei um dich. Dass du endlich die Möglichkeit bekommst, zu loszuwerden, was du schon so lange mit dir herumträgst. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber du kannst deins jetzt loswerden und bei der richtigen Adresse abladen!

Und um deinen Brief auch wirklich abzuschicken, sende ihn einfach als E-Mail an briefaktion@emotion.de.
Die EMOTION hat nämlich versprochen, die schönsten Briefe – anonym – auf ihrer Website zu veröffentlichen. Ab dem 12. Oktober kannst du dir dann auch die Briefe der anderen Schreiberinnen anschauen!
Also, worauf wartest du? Das wird ein Spaß! 🙂