Wenn du fliegen willst, musst du loslassen, was dich runterzieht.

Warum fällt es uns so schwer, loszulassen? Und warum tun wir es so selten? Warum halten wir an etwas fest, dass uns nicht gut tut, uns vielleicht sogar erheblich schadet? Ist es die Angst vor Veränderung oder ein falsches Gefühl von Sicherheit?
Jeder hat seine eigenen Motive, aber einige davon sind übergreifend und tauchen immer wieder auf:

Sicherheitsbedürfnis und Abhängigkeit
Wir klammern uns aus Angst (oder Bequemlichkeit) an einen Partner/Job/Freund, weil wir glauben, uns über sie definieren und absichern zu müssen. Eine Partnerschaft gibt oft (falsche) Sicherheit vor und aus Angst, für sich allein stehen zu müssen, bleiben viele Menschen in unglücklichen Beziehungen haften. Vielleicht hätten wir längst jemanden Neues gefunden, der viel besser zu uns passt, wenn wir uns aus der alten Abhängigkeit befreit hätten.

Nicht aufgeben wollen
Das Gefühl, aufgeben zu müssen, ist hart. Egal, ob es dabei um deine persönlichen Träume oder Ziele geht, auf die du schon lange hingearbeitet hast und in die viel Zeit und Geld investiert wurde. Oder ob es sich um deine Partnerschaft handelt, in der du immer wieder versucht hast, eure Beziehung zu reparieren. Oder eine Freundschaft, die einseitig geworden ist, was du dir so ungern selbst eingestehen möchtest. Aufgeben will niemand. Es fühlt sich einfach scheiße an. Zumindest vorerst. Aber wenn du das Loslassen von dem Gedanken des Scheiterns trennst, wirst du dich irgendwann entspannen und frei fühlen, weil du eingesehen hast, dass jedes weitere Kämpfen sich nicht gelohnt hätte.

Sich nicht beschränken können
Vielen Menschen fällt es schwer, sich zu beschränken. Besonders denen, die sich nicht entscheiden können. Sie möchten sich allzu oft alle Optionen offen halten, um auf nichts verzichten zu müssen. Vor lauter Angst, etwas zu verpassen, übersehen sie das, was sie vielleicht längst glücklich gemacht hätte.

Angst vor Veränderung
Es ist soviel einfacher, in deinen eigenen, festgefahrenen Strukturen zu denken, als alte Muster zu durchbrechen und sich Neuem zuzuwenden. Jede Veränderung birgt auch ein gewisses Risiko in sich, was viele nicht eingehen möchten, weil es viel bequemer ist, innerhalb der eigenen Komfortzone zu verharren. Alles, was außerhalb dem Vertrauten liegt, wird misstrauisch beäugt und konsequent gemieden.

Nostalgie und Erinnerungen
An alten Erinnerungen festzuhalten, die längst Vergangenheit sind, nur um sie immer wieder zu durchleben, hält dich davon ab, dich stetig weiterzuentwickeln. Menschen verändern sich. Dein Umfeld verändert sich. Die äußeren Umstände verändern sich. Du veränderst dich. Alles ist im stetigen Wandel. Warum also in alten Erinnerungen baden? Warum nicht Neue kreieren?

Falsche Loyalität
Vor lauter Verantwortungsbewusstsein und dem ständigen Gefühl, anderen verpflichtet zu sein, vergisst du dich selbst. Weil du niemanden verletzen oder anderen ständig helfen willst, stellst du deine Bedürfnisse ganz hinten an und einer kommt dabei auf jeden Fall immer zu kurz: Du.

Liebe
Was tun wir nicht alles für die Liebe! Doch sobald zu viele Grenzen überschritten oder zu viele Regeln verletzt wurden, solltest du handeln. Besonders dann, wenn es dir nur noch Schmerz bereitet, an etwas krampfhaft festzuhalten. Achte auf dich und die Signale deines Körpers. Wenn es dir zuviel Energie und Kraft raubt, wird es ungesund und macht dich dauerhaft unglücklich.

Loslassen, um neu anzufangen

Das sind nur einige Motive, warum Menschen nicht loslassen können/wollen. Erkennst du dich in einigen von ihnen wieder?
Auch ich bin jemand, dem es schwerfällt, loszulassen. Menschen, Dinge, Erinnerungen… vor allem aber die Illusion von etwas.

× Die Illusion einer Liebe, die irgendwann wie eine Seifenblase zerplatzt, wenn du dir eingestehen musst, dass es nicht funktioniert hat.
× Die Illusion einer geliebten Person, die in Wahrheit ganz anders ist, wenn du hinter die Fassade schaust.
× Die Illusion einer Geschichte, in die du viel zu viel Gutes hineinprojiziert hast.
× Die Illusion von Wahrheit, die auf einer schrecklichen Lüge aufgebaut ist.
× Die Illusion einer freien Entscheidung, wenn du bemerkst, wie fremdgesteuert du eigentlich handelst.
× Die Illusion von Glück, die sich später als etwas ganz anderes herausstellt.

Du brauchst nicht immer einen Plan. Manchmal musst du nur atmen, vertrauen, loslassen und schauen, was passiert.

Ich möchte all‘ das, was mir nicht gut tut, all‘ den emotionalen Ballast, den ich wie selbstverständlich mit mir herumschleppe, endlich loslassen und tief durchatmen. Mich frei fühlen. Frei handeln. Und wieder leichtfüßiger leben.

Was ich loslassen möchte…
  • die Vorstellung, anderen gefallen oder es ihnen recht machen zu müssen
  • kräftezehrende Freundschaften, die einseitig geworden sind
  • ungesunde Beziehungen, dir mir das Gefühl geben, es wäre schwer, mich zu lieben
  • die Angst vor’m Nein sagen und das damit verbundene schlechte Gewissen
  • die Angst vor Fehlern oder vor’m Versagen
  • schlechte Gewohnheiten
  • der Wunsch nach Perfektion
  • negative Glaubenssätze und quälende Selbstzweifel
  • Vermeidung von Konflikten, um anderen nicht zur Last zu fallen
  • das Durchleben alter Erinnerungen, die schmerzhaft sind
  • die Angst vor Veränderung

Was möchtest du loslassen?

Dieser Text ist im Rahmen meiner Blogparade mit dem Thema Loslassen! entstanden. Ich habe mich riesig gefreut, dass so viele tolle Menschen mitgemacht haben und stelle euch weiter unten alle eingereichten Blogbeiträge vor. Auf euch warten 12 interessante Texte aus 12 unterschiedlichen Perspektiven. 1000 Dank an alle, die mitgemacht haben und nun viiiel Spaß beim Stöbern! ♥

Lila & Steffi von LoveSisters stellen dir in ihrem Beitrag vier spannende Fragen und zeigen dir, wie du durch Loslassen deinen Selbstwert stärkst und wie du lernst, deine Unsicherheiten ziehen zu lassen.

♥ Anne & Olof von Lagomera geben euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Loslassen an die Hand und erklären, warum das Annehmen so entscheidend ist für das eigene Glück.

♥ Lisa von Das Blaue im Himmel erklärt uns in ihrem liebevoll gestalteten Blogbeitrag, welche die wichtigsten drei Dinge sind, die du lernen solltest, loszulassen.

Melli  von Die Liebe zum Detail erzählt in ihrem inspirierenden Blogpost sehr anschaulich von den kleinen Zwischenmomenten im Alltag, in denen es entweder um’s Loslassen oder um’s Festhalten geht und worauf es am Ende des Tages wirklich ankommt.

Chrissi von Joy Up Your Life hat ein sehr inspirierendes Video aufgenommen, dass alle Facetten von Gelassenheit wunderbar beschreibt.

Kay von TwistHeadCats hat einen sehr ehrlichen und berührenden Blogbeitrag geschrieben, in dem es darum geht, wie wir unsere Prägungen, die uns vererbt wurden, loslassen und unsere Charaktereigenschaften selbst bestimmen können.

 Anne von Keine Superhelden beschreibt in ihrem Artikel ihre Gedanken und Gefühle, als sie von einer Auslandsreise nach Deutschland zurückkehrt, um sich hier in ihrer Heimat, die ihr fremd geworden ist, ein neues Leben aufbaut.

Ella von Gedankenchaos greift in ihrem Blogpost vier interessante Aspekten ihrer Vergangenheit auf und zeigt uns, wie wir durch’s Loslassen mit unserer Vergangenheit Frieden schließen können.

Tina von Stadtkönigin nimmt uns mit auf eine Reise in ihre Gedankenwelt vor einer schweren Entscheidung und erzählt, wie sie, indem sie sich ihr persönliches „kreatives Endzeitszenario“ ausmalt, innere Ruhe findet.

Manja von Schutzgarten erzählt von der Angst vor Veränderung und gibt wertvolle Tipps, warum es so wichtig ist, das loszulassen, was nicht festzuhalten ist.

Sunny von FineSkill zieht in ihrem Blogpost eine Parallele zum „Höhlengleichnis von Sokrates“ und beschreibt, warum es für ein erfülltes Leben so entscheidend ist, dass wir manchmal unsere Routinen durchbrechen und uns dem Unbekannten zuwenden.

Inge von Blog Physio-Energie nimmt uns mit an ihren Wohlfühlort und erklärt sehr anschaulich, was Island mit Loslassen zu tun hat.

tellyventure

Ich bin tellyventure, dein inspirierender Wohlfühlblog mit Herz und Verstand. Hier schreibe ich über Themen wie Mindfulness, Lebensfreude, Abenteuer und Selbstentfaltung – also alles rund um ein glückliches und bewusstes Leben.

You might also like

7 Comments

  • Ella von Gedankenchaos
    20. Mai 2018 at 19:59

    Diese Blogparade war sehr inspirierend und die Parade hat sehr viel Freude gemacht. Vielen lieben Dank! 🙂

  • Stadtkoenigin
    22. Mai 2018 at 8:47

    Danke für die tolle Blogparade! Bin schon eifrig am stöbern.
    Es ist schon interessant, wie unterschiedlich das Thema betrachtet wird. Gerade habe ich sogar gelesen, dass es negative Gefühle bei einer Bloggerin hervorruft. Bei mir ist es eher positiv. Was du loslassen möchtest, klingt nach Hemmungen und Ängsten. So geht es mir auch, deshalb sehe ich den Begriff ja positiv. Jetzt werde ich mich weiter mit den Blogs befassen.
    Liebe Grüße
    Stadtkoenigin Tina

  • Die Schutzgärtnerin
    22. Mai 2018 at 9:32

    Eine wundervolle Zusammenfassungen und gute Gedanken von Dir. Ich bin froh hier einen kleinen Teil beizusteuern und freue mich schon auf das Lesen weitere Beiträge. Diese Blogparade ist eine kleine Schatzkiste! Danke.

  • Kay
    25. Mai 2018 at 1:30

    Danke für den schönen Beitrag und die tolle Zusammenfassung deiner Blogparade! Da sind wirklich inspirierende Beiträge zusammengekommen und ich bin auf viele neue interessante Blogs gestoßen! ❤️

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

  • tellyventure
    tellyventure
    26. Mai 2018 at 9:38

    Jaaa, da hast du total Recht! So viele schöne, verschiedene Texte! Danke, dass du mitgemacht hast :))

  • tellyventure
    tellyventure
    26. Mai 2018 at 9:39

    Dankeeeee, meine Liebe! 🙂 Das freut mich sehr! Und es war ganz toll, dass du mitgemacht hast! <3

  • tellyventure
    tellyventure
    26. Mai 2018 at 9:40

    Vielen lieben Dank, Ella! 🙂 Schön, dass du mitgemacht hast und ich freue mich schon auf das nächste Mal!

LEAVE A COMMENT

ABOUT

tellyventure

tellyventure

NEWSLETTER

Gönn' dir eine regelmäßige Portion "Lebensfreude to go" – mit dem tellyventure-Newsletter! Sei immer up-to-date und lies' die neuesten Beiträge als Erster. Jetzt anmelden!

KONTAKT

Hamburg, Germany