WENN DU LOSLÄSST, HAST DU BEIDE HÄNDE FREI.

Wir leben und wetteifern den Geschichten nach, die uns beigebracht wurden:

wir heiraten _________, haben __ Kinder von _________, verlieben uns in jemanden wie __________, machen Karriere als ___________, bewohnen ein __________ in _________________, gehen regelmäßig zum ______________…

Wenn wir von diesem Skript abweichen, das irgendwann einmal für uns geschrieben wurde, werden die Menschen um uns herum, die dieses Theaterspiel abonniert haben, nervös. Und diese innere Unruhe überträgt sich dann auch ziemlich schnell auf uns. Wir beginnen eine schleichende Angst zu spüren, die in uns heranwächst, weil wir unser ganzes Leben lang darin unterrichtet wurden, wie ein gutes/respektables/akzeptables Leben auszusehen hat.
Wir sind jeden Tag so sehr damit beschäftig immer und immer wieder die gleichen Abläufe zu wiederholen, dass wir dabei ganz vergessen, die eine Geschichte, die uns definiert, als unsere eigene anzunehmen. Wenn wir das erst einmal erkannt haben, passiert es vielleicht, dass wir dabei vom Plot abweichen, die strengen, gesellschaftlichen Strukturen nicht einhalten oder die vorgefertigte Meinung anderer nicht reflektieren. Aber dann gibt’s endlich neuen Gesprächsstoff. Du wirbelst in dir drinnen mal wieder so richtig Staub auf und beginnst, die feste Reihenfolge und die starren Rollenbilder umzuwerfen, um dich danach neu zusammenzusetzen.

Vielleicht wirst du niemals heiraten.
Vielleicht lässt du dich irgendwann scheiden.
Vielleicht musst du dich auch erst 20-mal neu verlieben, bevor du ein „für immer“ findest.
Vielleicht bist du eigentlich ein Junge oder fühlst dich heimlich als Mädchen.
Vielleicht bist du Muslim und verliebst dich in einen Juden.
Vielleicht triffst du deinen passenden Partner nächste Woche… oder erst mit 75.
Vielleicht bist du dein Leben lang mit dem falschen zusammen (und merkst es nie).
Vielleicht hoffst du sehnlichst auf ein Wunder, das du nie erfährst.
Oder vielleicht schenkt dir jemand doch noch eine 2. Chance.

Das Leben stellt dir nicht immer nur die Menschen vor, die du gern kennen lernen willst.
Sondern auch die, von denen du lernst.
Die, die dir helfen.
Die, die dir wehtun.
Die, die dich lieben.
Die, die dich verlassen und, die, die dich stärken.
Wir lernen doch viel mehr von denen, die uns nie richtig geliebt haben. Und bis wir den/die Richtige treffen, können wir an unseren Werkzeugen für’s Leben feilen. Solange, bis es soweit ist, die schmerzhaften Erfahrungen hinter sich zu lassen und mit unserem Werkzeugkasten etwas Neues zu erschaffen.

Das Paradoxe ist doch, dass uns heutzutage – wie heißt es so schön? – alle Türen offen stehen. Wir leben in einem Land voller unbegrenzter Möglichkeiten mit ins Unendliche gesteigerte Superlativen. Wir werden besser, schneller, klüger und … leider immer ignoranter. Wer nutzt all die Chancen, die man uns so großzügig verspricht?

Um mich herum nisten sich ganz tolle Herzmenschen in Okay-Beziehungen ein, in Okay-Jobs, mit Okay-Freunden, in einem Okay-Leben. Welch eine Verschwendung an Liebe und Talent! Aber okay ist bequem. Okay bezahlt deine Rechnungen am Ende des Monats. Okay findet das, was du tust okay. Okay ist nicht nervenaufreibend, leidenschaftlich oder bahnbrechend. Aber okay ist halt für viele ganz okay.

Nun, ich hab mir immer ein perfektes Ende gewünscht. Eine schöne, glatt polierte Geschichte eben… mit klassischem Happy End. Und einem wohlig-warmen Gefühl beim Nachhause gehen.
Selbst Schuld. Manchmal sind unsere Erwartungen der Grund für unseren selbstverschuldeten Herzschmerz. Ich hab schnell gelernt, dass sich einige Gedichte nicht reimen und viel zu viele Geschichten keinen klaren Anfang, keine klare Mitte und kein klares Ende haben. Das Leben spielt sich zwischen den Zeilen ab.
Dann, wenn sich etwas verändert.
Dann, wenn sich der Moment uns als Chance offenbart.
Dann, wenn wir loslassen und beide Hände frei haben.
Dann, wenn wir nicht wissen, was kommt.
Und besonders dann, wenn wir es trotzdem wagen.

tellyventure

Ich bin tellyventure, ein inspirierender Lifestyle-Blog mit Herz und Verstand. Ich schreibe über wilde Abenteuer, täglich praktizierte Achtsamkeit, eine positive Lebensgestaltung, den Zeitgeist unserer Generation und interessante Menschen – also über die schönen und wirklich wichtigen Dinge im Leben.

You might also like

8 Comments

  • Merle
    17. Oktober 2016 at 20:41

    Wunderbar. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

  • Noirin & Lyra
    17. Oktober 2016 at 21:46

    Word.
    Mein Okay, ist ein Großartig bis tiefgründig nervenaufreibend. Heftig, gewaltig, stürmend. Sommerlich vll. Mein Okay ist aber auch arbeitslos, schon wieder Studentin und Angst vor der ersten Arbeit. Aber mein Okay lässt mein Herz schlagen und deswegen ist es kein OKAY. Ich lebe und schreibe meine eigene Geschichte!
    Danke, dass ich das grad begreifen durfte!

  • tellyventure
    tellyventure
    17. Oktober 2016 at 22:06

    Danke, Liebes! ♥

  • tellyventure
    tellyventure
    17. Oktober 2016 at 22:08

    Das hast du schön erweitert! Danke für deine Gedanken dazu! 🙂 #MeinOkayIstKeinOkay

  • Stefanie
    18. Oktober 2016 at 11:10

    Ein wirklich toller Artikel! Manchmal wünschte ich mir, alles wäre nur okay, um nicht so viel Abenteuer zu haben… aber es ist sicher gut so wie es ist und ich höre nie auf zu lernen! Von meinem Partner von der anderen Seite der Welt, von meinen tollen Kollegen, von meinen täglichen Hürden, die ich mir selbst erschaffe… Ein tolles Leben!

  • tellyventure
    tellyventure
    18. Oktober 2016 at 20:36

    Dankeschön für deine herzliche Worte, liebe Stefanie. ♥ Und glaub mir: es ist völlig okay so. 🙂

  • Melanie
    19. Oktober 2016 at 13:04

    Nicht nur schön geschrieben, auch sehr wahr! Danke! ich lese deine Artikel wirklich gern!!

  • tellyventure
    tellyventure
    19. Oktober 2016 at 20:56

    Dankeschön, liebe Melanie! 🙂 Herzlichen Willkommen hier!

ABOUT

tellyventure

tellyventure

THEMEN

NEWSLETTER

Gönn' dir deine regelmäßige Portion Lebensfreude to go – mit dem tellyventure-Newsletter! Es warten jede Menge Lifestyle-Tipps, Worksheets & inspirierende Texte rund um's Thema "Bewusster Leben" auf dich. Sei immer up-to-date und folge mir per Mail.

KONTAKT

Hamburg, Germany